Mein Welpe beißt – 3 einfache Schritte zum Abgewöhnen

Mein Welpe beißt – 3 einfache Schritte zum Abgewöhnen

Dein Welpe beißt und du möchtest ihm das schnellstmöglich abgewöhnen? Welpen haben sehr scharfe Zähne und wissen, wie man sie benutzt. Wenn du bereits einen Welpen besitzt, wirst du wissen, wie schmerzhaft es sein kann. Natürlich hat sich dein Welpe nicht absichtlich vorgenommen, dir weh zu tun. Was als Spiel beginnt, kann jedoch schnell zu einem schmerzhaften Erlebnis werden. Mit diesen praktischen Tipps kannst du mit deinem Welpen Spaß haben und ihm beibringen dich nicht zu beißen.

Warum beißen Welpen?

Es hilft uns zu verstehen, warum Welpen gerne ihre Zähne benutzen bzw. beißen. Wie menschliche Babys erforschen Welpen ihre Welt, indem sie Gegenstände, denen sie begegnen, in den Mund nehmen. Das bedeutet, dass alles in den Mund kommt, ob es angemessen ist oder nicht – wie menschliche Hände, Füße, Finger und Zehen!

Welpen verbringen viel Zeit mit dem Spielen, Kauen und Untersuchen von Gegenständen. Bei all diesen normalen Aktivitäten verwenden Welpen ihren Mund und ihre nadelfeinen Zähne. Wenn Welpen mit Menschen spielen, beißen, kauen und kauen sie oft an Händen, Gliedmaßen und Kleidung von Menschen. Diese Art von Verhalten mag niedlich erscheinen, wenn dein Welpe sieben Wochen alt ist, aber es ist nicht annähernd so liebenswert, wenn er drei oder vier Monate alt ist – und wird von Tag zu Tag größer!

Bisshemmung: Bringe deinem Welpen bei, sanft zu sein.

Beißhemmung bezieht sich auf die Fähigkeit eines Hundes, die Kraft seines Mundes zu kontrollieren. Ein Welpe oder Hund, der die Bisshemmung bei Menschen nicht gelernt hat, erkennt die Empfindlichkeit der menschlichen Haut nicht, und so beißt er auch im Spiel zu stark. Einige Verhaltensforscher und Trainer glauben, dass ein Hund, der gelernt hat, seinen Mund sanft zu benutzen, wenn er mit Menschen interagiert, weniger wahrscheinlich ist, hart zu beißen und Haut zu brechen, wenn er jemals jemanden in einer anderen Situation als dem Spiel beißt – wie wenn er Angst oder Schmerzen hat.

Welpen lernen in der Regel die Bisshemmung beim Spielen mit anderen Welpen. Wenn Sie einer Gruppe von Welpen beim Spielen zusehen, werden Sie viele Jagen, Springen und Ringen sehen. Die Welpen beißen sich auch überall gegenseitig. Ab und zu beißt ein Welpe seinen Spielkameraden zu hart. Das Opfer des schmerzhaften Bisses schreit und hört meist auf zu spielen. Der Täter wird oft vom Schreien überrascht und hört auch für einen Moment auf zu spielen. Doch schon bald sind beide Spielkameraden wieder im Spiel. Durch diese Art der Interaktion lernen Welpen, die Intensität ihrer Bisse so zu kontrollieren, dass niemand verletzt wird und das Spiel ohne Unterbrechung fortgesetzt werden kann. Wenn Welpen lernen können, wie man sanft zueinander umgeht, können sie auch die gleiche Lektion von Menschen lernen.

Mit deinem Welpen spielen ohne gebissen zu werden.

Hier sind einige bewährte Methoden, um deinem Welpen die Hemmung des Bisses zu lehren – die Fähigkeit, seine Zähne zu benutzen, ohne andere zu belasten.

Welpe spielt mit Ball am Strand

Spielzeug, Spielzeug und mehr Spielzeug

Es ist in Ordnung, energetisch mit dem Hund und dem Welpen mit den Zähnen zu spielen, aber diese Art von Spiel sollte auf geeignete Spielobjekte ausgerichtet sein. Am besten spielt man mit seinem Welpen von Anfang an auf eine Weise, die weniger schmerzhaft ist. Haben Sie eine Vielzahl von starken und robusten Spielzeugen zur Hand, wenn Sie eine Spielsitzung beginnen. Wenn Ihr Welpe seine Zähne benutzt, schieben Sie ein Spielzeug in den Mund.

Aufschreien, wenn dein Welpe dich beißt

Eine weitere effektive Methode kann sein, so zu reagieren, wie es ein anderer Hund tun könnte. Dazu kann ein hohes Aufschreien genutzt werden, wenn dein Welpe dich anfängt zu beißen. Du kannst dies auch dann tun, wenn der Biss nicht schmerzt und dein Welpe lediglich Kontakt mit Ihrer Haut aufgenommen hat. Dieses Quietschen lässt den Welpen für einige Sekunden zurückschrecken, so dass Sie Ihren Input im Spiel zurückziehen können. Es ist wichtig, dass Sie nicht auf Ihren Welpen reagieren und dass das Spiel zumindest für kurze Zeit endet. Wenn Sie fortfahren, haben Sie Spielzeug, das Sie in den Mund Ihres Welpen legen können.

Befehle für deinen Welpen, wenn er beißt

Das Unterrichten deines Welpen mit einem Befehl wie „Aus“ kann außerdem nützlich sein. Es soll verhindern, dass er Gegenstände mit dem Maul aufnimmt, die unangemessen sind. Es hilft oft, dies abseits des Spiels zu tun; sobald dein Welpe den Befehl beherrscht, kannst du ihn jedoch während einer Spielsitzung verwenden. Belohnen deinen Welpen, wenn er gehorcht mit einem Leckerchen.

Bestrafe deinen Welpen niemals, wenn er doch mal beißt

Die Bestrafung deines Hundes wird ihm Aufmerksamkeit schenken und kann dazu führen, dass genau das Verhalten gefördert wird, das nicht erwünscht ist. Es ist auch wahrscheinlich, dass es die Bindung zwischen dir und deinem Hund kaputt geht. Hunde, die sowohl körperlich als auch verbal bestraft werden, werden eher mit Aggressionen zurückschlagen.

Lobe deinen Welpen, wenn er nicht beißt

Wenn dein Welpe gut mit dir spielt, denke daran, ihn zu loben. So wird sichergestellt, dass sie ermutigt werden, so zu spielen, dass jeder Spaß hat.

Was ist, wenn mein Welpe trotz des Trainings noch beißt?

Es ist fast unvermeidlich, dass dein Welpe seine Zähne mindestens ein- oder zweimal zum Einsatz bringt. Das ist nur ihre Art, ihre Welt zu erkunden, Spaß zu haben oder deine Aufmerksamkeit zu erregen. Trainieren deinen Welpen konsequent weiter, um in angemessener Weise zu spielen. Wenn dein Welpe weiterhin zu rau ist, suche dir professionelle Hilfe. Bei ältere Welpen und erwachsene Hunde, die weiterhin beißen, sollten möglicherweise auch die Zähne untersucht bekommen.

4 einfache Schritte, damit dein Welpe nicht mehr beißt

  1. Wenn du mit deinem Welpen spielst, lass ihn den Mund an deinen Händen halten. Spiele weiter, bis er zu beißt. Wenn er das tut, gebe sofort einen hohen Schrei auf, als ob du verletzt wärst. Dies sollte deinen Welpen erschrecken und ihn dazu bringen, zumindest vorübergehend aufhören.
  2. Lobe deinen Welpen dafür, wenn er aufgehört hat oder anfängt deine Hand aus Beschwichtigung zu lecken. Nimm dann das Spiel wieder auf. Wenn dein Welpe dich wieder hart beißt, schrei noch einmal. Wiederhole diese Schritte nicht mehr als dreimal innerhalb von 15 Minuten. Wenn du feststellst, dass das Aufjaulen allein nicht funktioniert, kannst du zu einem Timeout-Verfahren wechseln. Auszeiten sind oft sehr effektiv, um das Beißen bei Welpen einzudämmen.
  3. Wenn dein Welpe einen harten Biss liefert, schreie kurz laut auf. Wenn er aufschreckt und sich umdreht, um dich anzusehen oder sich umzuschauen, nimm deine Hand weg. Ignoriere ihn 10 bis 20 Sekunden lang. Wenn er wieder anfängt, stehe auf und gehe für 10 bis 20 Sekunden weg.
  4. Kehre nach der kurzen Auszeit zu deinem Welpen zurück und ermutige ihn, wieder mit dir zu spielen. Es ist wichtig, ihm beizubringen, dass das sanfte Spiel weitergeht, aber bei schmerzhaftem Spiel aufhört.

Wenn dein Welpe keine wirklich harten Bisse mehr liefert, kannst du die Regeln immer weiter verschärfen.

Schreibe einen Kommentar